23. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

Frauen

NawaRo Straubing trennt sich von Geschäftsführer Kaden

Das kommt überraschend: Der Volleyballclub der 2. Bundesliga Pro aus Straubing trennt sich von Geschäftsführer Karl Kaden. Das hat die idowa-Zeitung erfahren. Der zweite Geschäftsführer Herbert Wittl spricht von einer „einvernehmlichen Trennung“.

Karl Kaden, der zuvor schon als hauptamtlicher Jugendtrainer bei NawaRo tätig war, kam im April 2023 für Ex-Geschäftsführerin Ingrid Senft. Damit läuteten er und Wittl einen Neuanfang mit einer doppelköpfigen Spitze ein, nachdem der Club in die Insolvenz gegangen war. Dass Wittl und der Club sich nun von Kaden trennen, wird mit einer unterschiedlichen sportlichen Zielsetzung begründet.

Zum Amtsantritt hieß es damals von Kaden, dass er „hoffe, dass wir unseren Beitrag für die Rückkehr in die 1. Bundesliga beitragen dürfen.“ Eine Rückkehr in die 1. Bundesliga dürfte für Wittl demnach kein Thema sein. NawaRo Straubing ist derzeit auf dem 5. Platz in der 2. Bundesliga Pro, mit jedoch vier Zählern Abstand zum Tabellen-Zweiten.

Karl Kaden im ausführlichen Interview:

Kaden ist aber kürzlich auch durch sein Verhalten negativ aufgefallen, als er bei der U18-Meisterschaft in Straubing als Trainer fungierte. So wurde ihm „schlechtes Benehmen“ vorgeworfen und in einem Leserbrief öffentlich gemacht. Nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung kam es wohl auch zu einem „verbalen Wortgefecht“ zwischen einer 15-jährigen Spielerin und Kaden.

Karl Kaden soll jedoch weiterhin in beratender Funktion sowie im Jugendbereich unterstützen. Die NawaRo GmbH möchte jedenfalls weiterhin nicht auf einen zweiten Geschäftsführer für den sportlichen Bereich verzichten, sodass bereits kommende Woche eine Nachfolge geregelt werden soll.

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Anzeige

Foto (Titelbild): NawaRo Straubing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert