29. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

Beachvolleyball

SPONTENT mit Infos zur German Beach Tour

Auf YouTube gibt SPONTENT weitere Infos der German Beach Tour 2023 bekannt. Unter anderem erfährt man welche neuen Partner hinzukommen, wie das neue Shirt aussehen wird und wie sich die Ticket-Preise zusammensetzen.

Neue Partner für die GBT

Als neue Partner kommen Mantahari von Tim Noack und Athletes eyewear (ehemals „J. Athletics“) als offizielle Supplier der German Beach Tour hinzu.

Die „Gamechanger“ Sportsonnenbrille von Athletes ist bereits in GBT-Edition für 189,90 Euro erhältlich. Sie fällt durch eine auffällige Farbkombination auf, die sich an das GBT-Shirt orientiert.

Die neu entwickelte Gamechanger SPONTENT Sonnenbrille von Athletes eyewear.

Auch Mantahari hat bereits angekündigt eine Cap im GBT-Design auf den Markt zu bringen. Diese wird aus recycelten PET-Flaschen hergestellt werden. Sie kann hier im Online-Shop von Mantahari erworben werden.

Die Allianz und GTÜ bleiben weiterhin als Titelsponsor bzw. als Partner an Bord. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH verlost als Supplier an jedem Tourstop ein Wochenendticket für die Deutschen Meisterschaften.

German Beach Tour in neuem Gewand

Das GBT-Trikot in blau muss einem neuen Design weichen. Da es als zu schlicht empfunden wurde, erhält es nun ein auffälligeres Muster, ähnlich wie die „Mutlicolor“-Version. Von nun an soll jedes Jahr ein neues Shirt entwickelt werden und zwei Jahre erhalten bleiben. Nächstes Jahr wird also das Shirt in gelb-rot-blau für ein neues Design ersetzt.

Neues Trikot inkl. neues System (Quelle: YouTube-Kanal SPONTENT bei 5:01 min)

Ticketing

Die Tickets für Samstag oder Sonntag sind laut Ticketshop für jeweils 23 Euro erhältlich. In Kombination sind beide Tage mit dem Wochenendticket für 42 Euro erhältlich. Darüber hinaus sind Vergünstigungen mit Gruppentickets möglich (6 für 5, 12 für 10 und 18 für 15). Die Qualifikationen am Donnerstag und Freitag sind frei zugänglich.

Die Tour-Stops 2023 auf einen Blick

Fast alle Turniere finden dieses Jahr an zwei darauf liegenden Wochen statt. Damit sollen Kosten für Auf- und Abbau gesenkt werden.

Bremen: 11. Mai bis 14. Mai
Bremen: 18. Mai bis 21. Mai
Hamburg: 1. Juni bis 4. Juni
Düsseldorf: 22. Juni bis 25. Juni
Düsseldorf: 29. Jun bis 2. Juli
München: 13. Juli bis 16. Juli
München: 20. Juli bis 23. Juli
Berlin: 10. August bis 13. August
Timmendorfer Strand: 31. August bis 3. September

Damit finden auch dieses Jahr, mit Ausnahme der Deutschen Meisterschaft, keine Tour-Stopps an deutschen Stränden statt. Münster fällt weg, dafür kommt Berlin hinzu. Die Anzahl der Turniere steigt von sechs auf acht (ohne Timmendorf).

Alle Infos: https://germanbeachtour.de/

Jetzt den neuen Mikasa Beachvolleyball BV550C bestellen:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert