29. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

Worauf du bei Beachsocken achten solltest

Gerade bei den ersten oder letzten Sonnenstrahlen, im Frühling oder Herbst, möchte man oft schon in den Sand und Beachvolleyball spielen. Leider ist der Sand oft noch kalt und dann dauert es nicht lang, bis auch die Füße kalt sind. Damit das nicht passiert und das Beachvolleyballspielen Spaß macht, gibt es Beachvolleyball-Socken. Welche Beachsocken geeignet sind und worauf du achten solltest, erfährst du hier.

Reichen normale Socken aus?

Zunächst einmal die Frage: Warum nicht normale Socken tragen? Das ist schnell beantwortet. Normale Socken sind durchlässig, sodass der Sand bereits nach kurzer Zeit in den Socken landet. Das macht deine Füße schwerer und schränkt deine Bewegungsfreiheit ein. Gerade in feinem Sand merkst du es sofort. Wenn der Sand außerdem noch etwas feucht ist, werden es auch deine normalen Socken sein – und deine Füße schließlich auch. Bei intensiver Sonneneinstrahlung kann der Sand aber auch sehr heiß werden. Auch für diese Situationen sind Beachsocken geeignet.

Darauf musst du bei Beachsocken besonders achten:

  • Keine Durchlässigkeit
  • Wasserabweisend
  • Wärmespeicherung
  • Hitzeisolierung

Diese Beachsocken kann ich empfehlen, welche diese Funktionen erfüllen:

Diese Socken sind speziell für den Beachvolleyball konzipiert und aus Neopren angefertigt. Der Gummizug sorgt dafür, dass kein Sand in die Beachsocken gelangt. Außerdem schützt er sowohl vor Kälte, als auch vor Hitze:

Die Beachsocken von TSM habe ich selbst genutzt und getestet. Ich kann bestätigen, dass sie definitiv warm halten. Für mich waren meine Füße sogar fast zu warm, sodass sie eher bei sehr kalten Temperaturen zum Einsatz kamen. Sie haben jedenfalls einen sehr robusten Eindruck gemacht, was den Preis rechtfertigt:

TSM Sportbandage Beach Socks aktiv, Schwarz, M, 2104
Du sparst: € 6,16 (-15%)  Preis: € 35,34 Jetzt auf Amazon kaufen*

Diese Neopren-Socken sind auch für Beachvolleyballer geeignet und sitzen sehr eng am Fuß. Jedoch ist die Sohle ist etwas dicker, sodass grobkörniger Sand und kleinere Steine oder vielleicht sogar Muscheln nicht spürbar sein sollten. Dafür hast du womöglich etwas weniger Gefühl in den Füßen:

Ich hoffe, ich konnte dir bei der Frage weiterhelfen, welche Beachsocken du kaufen solltest. Denn dann sollte das Wetter beim Beachvolleyball egal sein!

Du suchst noch nach einer Sonnencreme die für den Sport geeignet ist? Dann wirst du hier fündig.


Hinweis: Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Die hier enthaltenen Links sind Teil eines Partner-Programms. Sie sind mit einem Stern markiert (*). Solltest du einen Artikel über einen von mir geteilten Link kaufen, erhalte ich eine Verkäuferprovision, also Geld. Deshalb vielen Dank, wenn das der Fall war! Weitere Infos erhältst du im Datenschutz-Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert