17. Juni 2024

Was im Volleyball erlaubt ist und was nicht

Erfahre hier mehr über die Volleyball Regeln, also was genau erlaubt ist und was nicht.

Ist das Berühren des Volleyball Netzes erlaubt?

Die Berührung des Netzes zwischen den Antennen, egal ob an der weißen Netzober- oder Unterkante bzw. den Maschen, während einer Aktion am Volleyball ist laut Regelwerk ein klarer Fehler.

Ist das Berühren des Volleyball Netzes mit den Haaren erlaubt?

Der Kontakt der Haare mit dem Netz ist grundsätzlich nicht als Fehler zu bewerten. Wenn sich hingegen die Haare im Netz verfangen schon. Dabei ist beim Block die Berührung des Volleyballs mit den Haaren auch nicht als „Touch“ zu werten.

Ist das Berühren des Netzes mit dem Trikot erlaubt?

Die Netzberührung mit dem Trikot ist ein Fehler. Stecke dein Trikot daher besser in die Hose, besonders wenn das Trikot zu weit geschnitten ist.

Darf ich im Volleyball über das Netz greifen?

Während dem Blockversuch darfst du über das Netz, also in den „gegnerischen Luftraum“, greifen. Du darfst den Volleyball allerdings nicht berühren, wenn der Steller den Ball einem seiner Mitspieler zuspielen möchte (wenn er ihn aber ins gegnerische Feld spielen möchte, er also angreift, darfst du auch über das Netz greifen).

Ist im Volleyball das Spielen mit dem Fuß erlaubt?

Die Berührung mit dem Fuß ist im Volleyball kein Fehler und während dem Ballwechsel grundsätzlich erlaubt. Es ist auch die Berührung jedes anderen Körperteils wie dem Kopf, Brust, Knie usw. erlaubt. Der Volleyball darf aber nicht gehoben oder länger geführt werden. Außerdem ist die Berührung des Fußes beim Aufschlag nicht erlaubt, da dafür ein Teil der Hand benutzt werden muss. Nutze dennoch immer die Arme, da du mit ihnen wesentlich mehr Kontrolle hast.

Darf der Libero im Volleyball aufschlagen?

Der Libero darf im Volleyball keinen Aufschlag ausführen und muss für den Aufschlag extra ausgewechselt werden. In der Regel führt der Mittelblocker das Aufschlagsrecht für ihn dann aus, bis die eigene Mannschaft einen Punkt vergibt; er also das Aufschlagsrecht nicht mehr ausführt. Dann wechselt der Libero für ihn wieder ein und nimmt an.

Wie oft darf man im Volleyball auswechseln?

Der Libero darf im Volleyball beliebig oft ein- und auswechseln und ist nicht auf einen bestimmten Spieler beschränkt. Alle anderen Spieler unterliegen speziellen Wechsel-Regeln. Denn eine Mannschaft darf höchstens sechs Auswechslungen je Satz durchführen. Ein Spieler der Startaufstellung kann ausgewechselt und wieder eingewechselt werden, dies aber nur einmal im Satz und nur auf seine vorherige Position in der Aufstellung. Ein Auswechselspieler kann nur einmal im Satz anstelle eines Spielers der Startaufstellung ins Spiel eintreten, und er kann wieder nur durch den Spieler ausgewechselt werden, für den er eingewechselt wurde. Es können mehrere Spieler zur gleichen Zeit ausgewechselt werden.

Foto: Detlef Gottwald

Lass dir diese Trainingstipps nicht entgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert