29. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

Medien

DYN startet im August mit Sportprogramm

Der bald erscheinende Sportsender DYN* (ausgesprochen „dein“) hat seinen Start für den 23. August terminiert. Im Pixum Super Cup 2023 trifft der Deutsche Meister im Handball auf den DHB-Pokalsieger. Die Volleyball Bundesliga startet vermutlich wie gewohnt erst im Oktober. Auch die Abo-Preise sind nun bekannt.

Einfaches, transparentes und faires Abo-Modell

“Bei der Preisgestaltung setzen wir auf ein einfaches, transparentes und faires Modell: Kunden können zwischen einem monatlich kündbaren Abo und einem vergünstigten Jahresabo wählen. Ein Jahresabo mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten wird 12,50 Euro pro Monat kosten, ein monatlich kündbares Abo 14,50 Euro”, erläuterte der CEO von Dyn Media, Andreas Heyden. Das Dyn Abo umfasst den Zugang zu allen Live-Spielen, Highlights und redaktionellen Formaten aller Ligen und wird ab Sommer auf der Webseite www.dyn.sport* angeboten. Im Juli wird eine Werbekampagne starten.

Move Your Sport-Prämie für Nachwuchsförderung

„Dyn wird mehr sein als ein Sportsender“, sagte der Gründer und Gesellschafter von Dyn Media, Christian Seifert. „Herzstück unseres Konzepts ist die Partnerschaft mit dem Sport und für den Sport. Indem wir mehr frei empfangbare Inhalte bereitstellen als jemals zuvor, steigern wir die Sichtbarkeit der Ligen und Wettbewerbe deutlich. Durch die vereinbarten Erlöse aus den Medienrechten, mehr Reichweite für die Ligen, Clubs und ihre Sponsoren unterstützen wir darüber hinaus mit Hilfe unseres Konzepts Move Your Sport nachhaltiges strukturelles Wachstum im Sport.“

dyn-volleyball-livestream
Anzeige

Unter dem Claim Move Your Sport werden die Fans bei Abschluss ihres Vertrages gefragt, welche der Dyn Sportarten sie besonders unterstützen wollen. Volleyball-Fans können die VBL dann mit zehn Prozent des Netto-Abopreises ohne Extrakosten unterstützen. Die Ligen verpflichten sich, die zusätzlichen, von Dyn zur Verfügung gestellten Mittel in individuelle Konzepte zur Nachwuchsförderung zu investieren, sodass die jeweilige Sportart auch langfristig gestärkt wird.

Technische Verfügbarkeit

Das Programm von Dyn wird über internetfähige Fernseher, PCs, Laptops, Tablets und Smartphones empfangbar sein. Ob eine Chat-Funktion eingebaut wird, ist nicht bekannt.

Partnerschaft mit dem Sport und für den Sport

Ein weiterer Baustein des neuen Konzepts wird das Dyn Media Network sein. Partnerverbände, Ligen, Clubs und Medienpartner erhalten über den Dyn Content Desk, ein cloud-basiertes System zum Hochladen und Abrufen von redaktionellen Inhalten, umfangreiches redaktionelles Material wie Highlight-Videoclips und begleitende Interviews zur Verbreitung über deren eigene Kanäle. „So können auch Fach- und regionale Medien mit Spielbildern von der Attraktivität unserer Sportarten profitieren und gleichzeitig deren mediale Präsenz weiter erhöhen”, sagte Chief Operating Officer (COO) Marcel Wontorra.

Jetzt DYN abonnieren!*

Quelle: www.dynmedia.com

dyn-volleyball-livestream
Anzeige

Hinweis: Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Die hier enthaltenen Links sind Teil eines Partner-Programms. Sie sind mit einem Stern markiert (*). Solltest du einen Artikel über einen von mir geteilten Link kaufen, erhalte ich eine Verkäuferprovision, also Geld. Deshalb vielen Dank, wenn das der Fall war! Weitere Infos erhältst du im Datenschutz-Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert