DVVSponsoringVBL

VBL und DVV stellen Partner für Pokalfinale 2023 vor

Am Sonntag, 26. Februar findet das DVV-Pokalfinale 2023 vor mehr als 8.000 Fans in der SAP Arena in Mannheim statt. Im Endspiel der Männer treffen die SWD powervolleys Düren und der amtierende Meister BERLIN RECYCLING Volleys aufeinander. Bei den Frauen kämpfen der siebenfache Pokalsieger SSC Palmberg Schwerin und Supercup-Gewinner SC Potsdam um die Trophäe.

Mit Deko Schwab, der DEKRA Automobil GmbH, Kurzurlaub.de, Kühne+Nagel, der LAIQON AG, Lotto Baden-Württemberg, der MGSC Group und der UmweltDruckhaus Hannover GmbH konnten die Volleyball Bundesliga (VBL) und der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) einige Partner für die Ausrichtung des Events gewinnen. Darüber hinaus unterstützt erstmals GEFF das Finale als offizieller Ausrüster und Mizuno als Schuh-Partner. Das Dorint Hotel ist als langjähriges Partner-Hotel ebenso dabei. Mit Special Olympics gibt es zudem einen Social Partner.

Julia Retzlaff, VBL-Geschäftsführerin: „Dass wir dieses Jahr so viele Partner für das DVV-Pokalfinale gewinnen konnten, zeigt das gesteigerte Interesse an Volleyball. Nicht nur, dass wir erfolgreiche Partnerschaften fortsetzen können, sondern auch zahlreiche Kooperationen mit neuen Partnern, die sich erstmalig beim Volleyball engagieren, verdeutlichen wie attraktiv unser Sport ist.“

Die Prüf- und Sachverständigenorganisation DEKRA ist bereits seit November 2022 Offizieller Partner der Volleyball Bundesliga der Frauen. Die Zusammenarbeit wird nun im Rahmen des DVV-Pokalfinals der Frauen fortgeführt. Auch beim Finalmatch in der SAP Arena liegt der Schwerpunkt des Sponsorings auf den Unparteiischen. „DEKRA ist traditionell eher männlich geprägt, aber die Förderung von Frauen, gerade in technischen Berufen und in unserem Unternehmen ist uns ein Anliegen“, so Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH.

Foto: Sebastian Wells

Die Urlaubsplattform Kurzurlaub.de wird beim diesjährigen DVV-Pokalfinale nach 2020 erneut als Partner dabei sein. Der Marktführer im Bereich Kurz- und Arrangementreisen im deutschsprachigen Raum, der Premiumpartner des SSC Palmberg Schwerins ist, wird die „Player of the match“ beider Finalduelle präsentieren.

Seit der Saison 2022/23 ist auch Kühne+Nagel Offizieller Logistikpartner der Volleyball Bundesliga. Im Rahmen des DVV-Pokalfinals 2023 unterstützt das Expo- und Eventteam des global tätigen Logistikunternehmens die VBL bei allen logistischen Herausforderungen, die mit der Durchführung des Groß-Events einhergehen.

Für die LAIQON AG stellt das Engagement beim diesjährigen Pokalevent hingegen eine Premiere dar, dementsprechend groß ist die Vorfreude bei Achim Plate, CEO der LAIQON AG, die für Asset Management der nächsten Generation steht: „Als begeisterte Fans des Volleyballsports wünschen wir allen teilnehmenden Mannschaften viel Erfolg beim diesjährigen Pokalfinale. Wir freuen uns sehr, dieses Event als Sponsor unterstützen zu dürfen und fiebern mit allen Zuschauerinnen und Zuschauern bei den packenden Ballwechseln mit.“ Auch die MGSC Group ist beim diesjährigen DVV-Pokalfinale erstmalig als Partner dabei. Das Unternehmen liefert weltweit Lösungen für den Bedarf an temporärer Infrastruktur.

Die staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg ist die Lotteriegesellschaft des Landes Baden-Württemberg, die bereits seit 2021 als Partner des DVV-Pokalfinals aktiv ist. Auch dieses Jahr ist das Unternehmen wieder mit einem sehr umfangreichen Kooperationspaket dabei und präsentiert die Sieger beider Finalspiele.

Die UmweltDruckhaus Hannover GmbH, die deutschlandweit zu den ersten Druckereien mit einer ClimatePartner-Zertifizierung zählt, ist seit der Saison2022/23 Offizieller Druckpartner der Volleyball Bundesliga. Für das Pokalfinale übernimmt das Unternehmen die klimaneutrale Produktion der neu zu erstellenden Werbemittel. Dazu zählen mehr als 250 Meter Banderole, die den VIP-Bereich der SAP Arena in Mannheim gestalten, Give-aways und Printprodukte rund um die Siegerehrung.

Die spanische Sportbekleidungsmarke GEFF ist 2023 erstmals offizieller Ausrüster des DVV-Pokalfinals. Das Unternehmen stattet alle Volunteers und das Schiedsgericht aus. Durch das Sublimationsverfahrens ist ein leuchtendes Design zu erwarten. In der Volleyball Bundesliga ist bis Juni 2023 CRAFT Ausrüstungspartner, beim DVV ist es Hummel. Interessant wird zu beobachten, ob mit GEFF die Partnerschaft für eine der beiden vertieft wird.

Anlässlich der im Juni 2023 erstmals in Deutschland stattfindenden Special Olympics World Games, wird Special Olympics beim Aufeinandertreffen der besten Teams in der SAP Arena als Social Partner vor Ort sein. Die Special Olympics World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung, bei der tausende Athlet*innen mit geistiger und mehrfacher Behinderung miteinander in 26 Sportarten antreten. Durch den Sport wird ihnen die Aufmerksamkeit zuteil, die sie für mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben benötigen. „Sport hat die Kraft Inklusion zu fördern und zugänglicher zu machen. Zusammen können wir viel erreichen. Bei den Special Olympics World Games in Berlin kann dies bei den Volleyball- und Beach Volleyball-Wettbewerben erlebt werden. Beide Sportarten finden als Unified Sportarten statt, bei denen Menschen mit und ohne geistige Behinderung zusammenspielen“, erklärt Nadine Baethke vom Organisationskomitee der Special Olympics World Games Berlin 2023.

Übertragen wird das Pokalfinale der Männer um 14 Uhr auf dem Twitch-Kanal Spontent. Das Finale der Frauen wird ab 16:30 Uhr auf Sport1 im Free-TV übertragen.

Jetzt Newsletter abonnieren und nichts mehr aus der Volleyball-Branche verpassen.

Quelle: Pressemitteilung VBL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner