29. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

FrauenNational

Stadt Aachen gibt grünes Licht für Multifunktionssporthalle

Aachens Politik hat einstimmig den Masterplan für den Sportpark Soers beschlossen. Zwei zentrale Projekte des Masterplans sollen der Bau einer Multifunktionssporthalle mit angegliedertem Mobilitäts-Hub sowie die Errichtung einer neuen Reithalle sein. 

Die Ladies in Black Aachen könnten endlich eine Multifunktionsarena bekommen. Sie soll im Sportpark Soers, unweit des Stadions der Alemannia Aachen, stehen und womöglich schon 2025/26 fertiggestellt werden. Zuvor muss noch ein ehemaliges Polizeipräsidium abgerissen werden, dessen Abriss wohl noch dieses Jahr begonnen wird.

Für das Bauprojekt hat das Land insgesamt 40 Millionen Euro an Fördermitteln jeweils zu gleichen Teilen an die Stadt Aachen und den Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) zur Verfügung gestellt. So erhält die Stadt Aachen 20 Millionen Euro für den vorrangigen Abriss des Polizeipräsidiums und den anschließenden Bau der Multifunktionssporthalle.

Die Verwaltung suchte im Rahmen des Prozesses den engen Austausch mit vielen Akteur*innen vor Ort, allen voran dem Stadtsportbund Aachen, dem ALRV, Alemannia Aachen und dem PTSV.

Bereits laufende Sportvorhaben ergänzen die Masterplanung und werden in diese nahtlos integriert. Hierzu zählen etwa die Neuerrichtung einer kleinen Trainingshalle auf dem Areal des PTSV Aachen.

Das Areal des Polizeipräsidiums umfasst eine Fläche von insgesamt ca. 33.500 Quadratmeter, wovon ca. 7.600 Quadratmeter überbaut sind. Das Gelände ist insgesamt zu 75 Prozent versiegelt.

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Anzeige

Titelbild: Google Maps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert