16. Juni 2024
Männer

VfB Friedrichshafen e. V. startet Petition für Multifunktionsarena

Der VfB Friedrichshafen e.V. hat eine Petition ins Leben gerufen, um die unzureichenden Sporthallenkapazitäten in Friedrichshafen an die Bevölkerung zu adressieren und den Bau einer modernen Multifunktionsarena voranzutreiben. Hintergrund der Initiative sind die derzeitigen Missstände bei den Sportstätten, die auch die Volleyballer des VfB betreffen.

Die geplante Multifunktionsarena soll dabei die Problematik der ZF-Arena entschärfen, welche im September 2020 aufgrund von einer bestehenden Einsturzgefahr geschlossen werden musste. Das Konzept der neuen Halle sieht nun vor, als Austragungsort für den Breitensport, den Kinder- und Seniorensport sowie den Leistungs- und Inklusionssport zu dienen.

Ein Gutachten zeigte jüngst, dass in Friedrichshafen zusätzliche Hallenkapazitäten im Umfang von neun Hallenteilen erforderlich sind. Schon jetzt führt der aktuelle Mangel zu reduzierten Sportzeiten für Schulen und Vereine, weshalb Abmeldungen und Aufnahmestopps verhängt werden müssen. Von bis zu 300 Kindern ist laut Jochen Benz die Rede, Präsident des VfB Friedrichshafen e.V. und Initiator der Petition.

Die Situation hat sich durch die Zwangsschließung der ZF ARENA auch für die Volleyballer des VfB Friedrichshafen weiter verschärft, die derzeit keine geeignete Spielstätte für internationale Wettbewerbe in näherer Umgebung finden. Die bereits genutzte Arena in Neu-Ulm ist zu kostspielig und war deshalb letzte Saison für den internationalen Wettbewerb keine Option mehr. Der Hangar (SPACETECH ARENA) am Flughafen dient zudem nur befristet als Spielort für nationale Wettbewerbe.

Zwar verfügt der VfB Friedrichshafen e. V. über eine Dreifelder-Sporthalle, die jedoch „technisch und wirtschaftlich nicht sanierbar ist„. Gleichzeit sei diese Multifunktionsarena laut Benz aber „selbstverständlich nicht unser Plan A„. Daher „bleibt uns nichts anderes übrig, als Plan B zu verfolgen und umzusetzen.“ Mit einem Plan A ist aller Voraussicht nach die ZF-Arena gemeint, dessen Abriss und Neubau der Gemeinderat Friedrichshafen zugestimmt hat. Im Beschluss spielen aber die Profi-Volleyballer keine Rolle, sondern nur der Vereinssport.

Die Petition kann hier unterschrieben werden, auch ohne einen Wohnsitz in und um Friedrichshafen zu haben. Auf Nachfrage der Schwäbischen gibt Benz jedoch zu Protokoll, dass es sich nicht „um eine Petition im klassischen Sinne handelt“. Es gäbe daher keine Weisungsbefugnis an die Lokalpolitik, weshalb die Petition eher als „Legitimation“ dienen soll, in die konkrete Planung zu gehen.

Thilo Späth-Westerholt im Interview, in der es auch um die Problematik der ZF-Halle geht:

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Foto (Titelbild): VfB Friedrichshafen e. V.

Lass dir diese Trainingstipps nicht entgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert