29. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

FrauenNational

Mareike Hindriksen wird Cheftrainerin bei Aachen

Mareike Hindriksen, ehemalige Spielerin der Ladies in Black Aachen, wird die sportliche Verantwortung als Cheftrainerin des Volleyball-Bundesligisten übernehmen. Die Entscheidung wurde zwischen Ladies-Geschäftsführer Sebastian Albert und der 36-jährigen Ex-Zuspielerin getroffen. Damit wird erstmals eine ehemalige Ladies-Spielerin das Amt der Cheftrainerin bekleiden.

Ladies-Geschäftsführer Sebastian Albert äußerte sich optimistisch über die Entscheidung: „Mareike Hindriksen kennt die Volleyball-Bundesliga wie kaum eine andere als Spielerin und konnte in den letzten zwei Jahren von den Besten der Branche weiter dazu lernen. Wir sind absolut von Mareike überzeugt.“

Anzeige

Damit folgt sie auf Stefan Falter, welcher kürzlich aufgrund von vier Niederlagen in Folge vorzeitig um Vertragsauflösung bat. Daraufhin übernahm Hindriksen als Interimstrainerin.

Die Verantwortlichen sind sich der schwierigen Situation bewusst, in der Hindriksen die Mannschaft übernimmt. Die neue Cheftrainerin sieht das Potenzial der Mannschaft noch nicht ausgeschöpft, betont jedoch die Notwendigkeit von Zeit und Geduld, um die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zu bringen.

Anzeige

Erstmals Ex-Spielerin auf Trainerbank

Hindriksen trug fünf Jahre lang das Aachener Trikot und beendete 2021 ihre aktive Spielerkarriere. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte sie die Weichen für ihre Trainerlaufbahn gestellt und den A-Trainerschein erworben. Die Ladies in Black banden Hindriksen zunächst als Sportkoordinatorin und Co-Trainerin an Aachen, wo sie unter Meistertrainer Guillermo Gallardo ihre Kenntnisse vertiefte. Im Frühjahr 2022 wurde sie sogar von Bundestrainer Vital Heynen als Co-Trainerin zum Deutschen Volleyball-Verband berufen. Nun ist sie die erste Spielerin, die es bei den Ladies in Black auf die Trainerinnenbank geschafft hat.

Damit ist sie, gemeinsam mit Lisa Thomson, nur eine von zwei Trainerinnen in der Volleyball Bundesliga der Frauen.

Foto (Titelbild): Andreas Steindl

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert