22. Mai 2024

Mit News aus dem deutschen Volleyball.

Frauen

Doch (noch) keine Insolvenz beim SC Potsdam

Vergangene Woche kursierte eine Meldung der Märkischen Allgemeinen Zeitung in der Presselandschaft, dass die Spielbetriebs-GmbH des SC Potsdam am 24. April einen Insolvenzantrag stellen würde. Dies ist bis dato nicht geschehen, dennoch tut sich einiges hinter den Kulissen des Vereins.

Eugen Benzel, einer der Geschäftsführer der SC Potsdam Sport & Marketing GmbH, hatte am Abend vor der MAZ-Meldung die Verantwortlichen des SC Potsdam e.V. mit einer E-Mail um finanzielle Hilfe gebeten. Darin prognostizierte er bis zum Ende des Geschäftsjahres ein Defizit von etwa 400.000 Euro. Allerdings bemerkte Benzel in seiner Auflistung einen Fehler und korrigierte die Zahl auf 333.494,35 Euro.

Der Vorstandsvorsitzender des SC Potsdam Rico Freimuth sei sehr überrascht gewesen von der Höhe der Summe und vor allem von der Meldung in der MAZ. „Diese Informationen können dem MAZ-Redakteur keinesfalls auf legalem Weg zugegangen sein.“, heißt es von Freimuth. Wie die Information zur MAZ gelangen sein soll, wird daher nur gemutmaßt.

Bezüglich der Sache selbst, wurde mittlerweile ein Fachanwalt mit der Prüfung der aktuellen vertraglichen Situation beauftragt. Des Weiteren wird die GmbH von einem externen Lizensierungs- und Sanierungs-Experten bei der Prüfung der finanziellen Situation unterstützt. Freimuth sagte dazu optimistisch: „Eine Sache wurde mir von ihm und auch von unseren Anwälten versichert: Aus den am Dienstag oder Mittwoch vorliegenden Informationen konnte ohne eingehende Prüfung und Aufarbeitung nicht sofort abgeleitet werden, dass sofort ein Insolvenzantrag zu stellen wäre.“ Laut Vereinsangaben zeigen einige Sponsoren bereits positive Signale, den Bundesliga-Club zu unterstützen.

Die Hoffnung existiert also noch, den SC Potsdam zur nächsten Saison weiterhin in der 1. Bundesliga der Frauen aufschlagen zu sehen. Alle Transfers des SC Potsdam auf einen Blick.

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Anzeige

Foto (Titelbild): Frank Ziegenrücker / frazfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert