FIVBInternational

Venezolanischer Verband mit Schulden bei FIVB

Wie ein südamerikanisches Magazin berichtet, hat der venezolanischer Volleyball-Verband (FVV) immense Schulden beim Weltverband FIVB angehäuft und bislang nicht beglichen. Die ist auch der Grund, warum die venezolanischen Beachvolleyball-Teams bei der Weltmeisterschaft in Mexiko als „Team FIVB“ auflaufen.

Die Höhe der Schulden soll wohl 150.000 $ betragen, die seit 2017 angehäuft wurden. Grund dafür seien vor allem Kosten für Hotelunterkünfte bei Turnieren wie dem Grand Prix 2017 oder der Men’s World League im selben Jahr.  Auch Kosten für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio seien entstanden und immer noch offen. Denn diese stellte der FIVB dem Verband in Rechnung, konnte aber bis dato keinen Zahlungseingang feststellen.

Anzeige

Nun hat die FIVB reagiert und lässt venezolanische Volleyballmannschaften nur noch unter „FIVB Flagge“ bei internationalen Turnieren wie der Beach-WM in Mexiko teilnehmen. Dieselbe Regelung galt schon für das venezolanische Frauenteam Brito/Regalado bei der zweiten Etappe des „South American Beach Volley Circuit“ in Cayenne (Französisch-Guyana).

„Team FIVB“ Peter/Hernan bei der Beach-Weltmeisterschaft in Tlaxcala, Mexiko. Foto: Volleyball World

In einem Brief vom FVV an FIVB-Präsdient Ary Graca heißt es:

Situationen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, haben uns daran gehindert, die entsprechenden Verpflichtungen umzusetzen. Darunter auch die „Landessituation“, da Venezuela in den letzten acht Jahren Opfer von „Wirtschaftsblockaden“ und einseitigen Zwangsmaßnahmen war, […] die unser finanzielles Einkommen reduziert haben.

mit Google übersetzt

Dieser Vorfall kam sogar ganz oben in der venezolanischen Regierung an, sodass das Sportministerium auf den FVV zuging, mit der Aufforderung, einen Zahlungsplan zu erstellen und das Thema mit dem FIVB zu klären. Dies scheint bislang noch nicht geschehen zu sein, sodass der FIVB sogar die Regierung darum bat, dessen Schulden zu begleichen. Die Sperre gegen den venezolanische Verband und dessen Teams gilt jedenfalls unbefristet und wird vermutlich solange aufrechterhalten, bis eine entsprechende Zahlung eingeht.

Das nächste Spiel des „Team FIVB“ Peter/Hernan findet am 10. Oktober um 21 Uhr deutscher Zeit gegen Grimalt/Grimalt statt. Zu sehen im Livestream auf volleyballworld.tv.

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner