DVVFIVBInternational

FIVB schafft Qualifikationsturniere für Olympische Spiele in LA28 ab

Die FIVB möchte die Qualifikationsturniere der Hallen-Volleyballer für die olympischen Spiele in Los Angeles 2028 abschaffen. Wie der Weltverband in seiner Pressemitteilung mitteilt, muss nur noch der IOC dieser Entscheidung stattgeben.

Mit dieser Entscheidung könnten die Chancen für die deutschen Männer sinken, den Traum einer olympischen Teilnahme zu realisieren. Bei den Frauen sieht es jedoch deutlich realistischer aus.

So qualifizieren sich nur noch die fünf kontinentalen Meister (Europameister, Afrika-Meister, Asien-Meister, Südamerika-Meister und Nordamerika-Meister), die Top 3 einer Weltmeisterschaft und drei weitere Nationen über das FIVB World Ranking.

Die deutschen Nationalmannschaften müssten also entweder Europameister werden, mindestens Bronze bei einer WM holen oder sich im World Ranking eine gute Platzierung erspielen. Wie verfahren wird, wenn der Weltmeister zugleich Europameister ist, wurde nicht genannt. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass dann noch weitere Plätze über das Ranking möglich gemacht werden.

Der Qualifikationsprozess für LA 2028. Quelle: FIVB

Chancen für die Schmetterlinge sind da

Die Qualifikation über das Ranking könnte für die Frauen eine machbare Aufgabe sein. Schließlich belegen sie momentan Platz 11 und könnten sich damit nach den Spielen in Athen 2004 endlich wieder qualifizieren. Denn wenn Nationen einen kontinentalen Titel gewinnen, die im Ranking weiter unten stehen, wie z. B. afrikanische Mannschaften, steigen dadurch die Chancen. Aber auch, wenn Nationen wie die USA Nordamerika-Meister als Host Country werden, oder Brasilien mindestens WM-Dritter und Südamerika-Meister.

Außerdem könnte Russland komplett ausgeschlossen werden, jedoch treten sie vermutlich wieder unter neutraler Flagge an. Zumindest sammelt Russland aktuell keine Punkte für das World Ranking.

Anzeige

2028 vermutlich ohne deutsche Männer

Sollte die Männer-Nationalmannschaft aber weiter auf Platz 18 stehen, wird es für das Ranking sehr wahrscheinlich nicht reichen. Platz 11 oder vielleicht 12 müsste es vermutlich mindestens sein.

Jedoch ist auch der Austräger der olympischen Spiele qualifiziert, in Los Angeles 2028 also die USA. Wenn es in Deutschland also irgendwann mal dazu kommen sollte, dass die Spiele hier bei uns stattfinden, sind beide Teams automatisch qualifiziert. Konkrete Überlegungen seitens des DOSB gibt es ja wieder.

Qualifizierung zur Weltmeisterschaft

Außerdem hat die FIVB die Qualifizierungsprozess für die nächsten Weltmeisterschaften 2025 und 2027 festgelegt. Damit findet die WM nun alle zwei Jahre statt und nicht alle vier. Weiterhin wurde damit beschlossen, dass es ein Jahr vor den olympischen Spielen durchgeführt wird.

Hier qualifiziert sich der Host, der aktuelle Weltmeister, die Top 3 der kontinentalen Meisterschaften und 15 weitere Nationen über das World Ranking. Sobald mehrere Nationen eine WM austragen, reduziert sich die Anzahl der Plätze aus dem Ranking. Dass die deutsche Nationalmannschaften an den Weltmeisterschaften teilnehmen, ist also durchaus wahrscheinlich.

Qualifizierung für Volleyball-Weltmeisterschaft. Quelle: FIVB

Abonniere den Newsletter, um keine Nachrichten mehr aus der Volleyball-Branche zu verpassen:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner