24. Juli 2024
International

Mit diesem Kader geht’s für die Volleyball-Männer nach Paris

Nach einem langen Sommer und vielen Spielen in Nations League sowie Testspielen, konnte sich Bundestrainer Winiarski ein detailliertes Bild von seinen Spielern machen. Nun steht der deutsche Kader für die Olympischen Spiele endlich fest, der wenig Überraschungen enthält.

Ein Großteil des Kaders stand wohl mit Beginn der dritten VNL-Woche fest. Denn langsam musste sich das Team einspielen, um sich auf das große Turnier vorzubereiten. Johannes Tille sagte im Podcast, dass einigen Spielern bereits im Vorfeld mitgeteilt wurde, ob sie nach Paris mitfahren oder nicht. Er selbst, wollte sich darüber nicht äußern. Nun steht fest: Er fährt mit. Und mit ihm auch einige andere.

So wie zum Beispiel Lukas Maase, der sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Florian Krage geliefert hat und sich letztendlich durchsetzen konnte. Er könnte sogar ein Kandidat für die erste Sechs sein, da Anton Brehme bisher noch nicht seine beste Leistung gezeigt hat.

Zudem schafft es Jan Zimmermann in den Kader – und irgendwie auch nicht. Er fährt zwar mit, kommt aber nur zum Einsatz infrage, wenn ein Spieler für den Rest des Olympischen Turniers ausfällt.

Auch Leonard Graven, Filip John und Yann Böhme werden in Paris nicht dabei sein. Sie werden jedoch noch weiterhin mit der Mannschaft trainieren und das Trainingslevel hochhalten. Als Diagonal-Backup wird Moritz Karlitzek dabei sein, sollte Georg Grozer eine Pause benötigen.

Olympia-Kader der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft:

Der deutsche Volleyball-Kader für die Olympischen Spiele in Paris

Das sind die Gruppen in Paris!

Folge Volleyball Insider auf den sozialen Kanälen, um keine News zu verpassen:

Titelbild: Volleyball World

Lass dir diese Trainingstipps nicht entgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert